Filzkurse 1. Halbjahr 2018

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 4. Januar 2018

Keine Haftung für Fehler oder Irrtümer.





24.– 25.2.2018

Faszination Figur

Ausdrucksstarke und fantasievolle Handpuppen im Nassfilzen

Für Jugendliche und Erwachsene mit Grundkenntnissen

Mit Wolle, Wasser und Seife sowie einer Filznadel wird eine menschliche Figur zu einem Wesen mit Charakter und Ausdruck modelliert und gefilzt. Am Ende des Kurses soll jeder (s)eine individuelle und fantasievolle Handpuppe mit nach Hause nehmen können.
Schwerpunkt wird auf der Modellierung des Kopfes und des Gesichtes liegen. Den Kopf und das Gesicht im Nassfilzverfahren herzustellen und die Filznadel nur für feine Details zu nutzen, stellt eine Herausforderung dar – ist aber auch spannend und gut schaffbar. So entsteht eine strapazierfähige, für das Puppenspiel geeignete Handpuppe. Den Teilnehmern werden neben den handwerklichen Techniken des Filzens auch Kenntnisse zur Anatomie des menschlichen Kopfes vermittelt.

Das Filzen einer detailreichen fantasievollen Kleidung  wird den Kurs beenden. Auch hierbei werden Anregungen gegeben zu Möglichkeiten und Varianten, Oberflächen effektvoll zu gestalten und Schablonen für Kleidung zu erstellen. Das Wissen und die Erfahrungen, die in diesem Kurs gesammelt werden können, lassen sich allgemein auf die Fertigung von Figuren übertragen.

Mitzubringen sind etwas Zeichenpapier für persönliche Aufzeichnungen und Skizzen sowie Neugier.

Kursleitung: Edeltraud Kleiner,
Filzerin und Pädagogin

Kurszeit:
Sa. 9 — 18 Uhr und So. 9 — 16 Uhr
(1 Stunde Mittag)

Kursgebühr: 115,— EUR

Material: je nach Verbrauch













9.– 11. März 2018

Ornamente in 3D

Der Kurs zu dem neu erschienem Buch „FilzOrnament“

Für erfahrene Filzer mit Geduld

Schöne florale Schnörkel, stilisierte Tiere und Figuren: Manche Ornamente erinnern sich ihres Ursprungs als Tier oder Pflanze und kehren zurück.

Wir filzen kuschelige Kleinplastiken, die z.B. dekorativ auf dem Sofa wohnen oder bei Bedarf ihren Dienst als Seelentröster oder Nackenhörnchen tun.

Dabei können z.B. die fließenden Farbspiele „floating color“ zum Einsatz kommen.

Die Objekte werden als Hohlkörper über eine oder mehrere Schablonen vorgefilzt, montiert und nochmals gefilzt und dann ausgestopft oder mit Kirschsteinen gefüllt.

Kursleitung: Annette Quentin-Stoll, Textildesignerin und Filzkünstlerin

Kurszeit:
Fr. 10 — 13 / 15 — 19 Uhr
Sa. 9 — 13 / 15 — 19 Uhr
So. 9 — 12 / 14 — 16 Uhr

Kursgebühr: 180,— EUR

Material: je nach Verbrauch ca. 8,– EUR










24. März 2018

Tragbare Filzaccessoires mit Schollentechnik

Für Jugendliche und Erwachsene mit Grundkenntnissen

Mittels der Schollentechnik lassen sich auf verschiedenen Filzobjekten spannende Oberflächen gestalten. Die so entstandenen Muster erinnern an Eisschollen, aufgerissenen Böden oder an Schriftzeichen, je nachdem auf welche Art die Schollentechnik eingesetzt wird. Jedes Werkstück wird so zu einem Unikat.

Im Kurs können unter Verwendung dieser Technik accessoires, wie Taschen, Stulpen oder Hüte gefilzt werden. Die Berechnung und die Herstellung einer Schablone für das gewünschte Filzobjekt ist Bestandteil des Kurses.

Kursleitung:
Claudia Müller, Filzkünstlerin

Kurszeit:
9:30 Uhr bis 17:30 Uhr (1 Stunde Mittag)

Kursgebühr: 65,00 EUR

Material: je nach Verbrauch ab 6 EUR









25. März 2017

Symmetrische Filzobjekte und Gefäße

Für experimentierfreudige Filzer mit Erfahrung

In diesem Kurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit, das Filzen von symmetrischen Gefäßen zu erlernen. Neben der Auswahl des geeigneten Materials wird im Kurs eine mehrlagige Schablone entwickelt, die beim Filzen von symmetrischen Objekten zum Einsatz kommt. Auch größere Objekte können mittels dieser Technik platzsparend hergestellt werden.

Weitere Bestandteile des Kurses sind die Gestaltung der Gefäße mittels Farbverläufen sowie das Gestalten von Mustern mittels Vorfilz oder Nadelvlies.

Filzerfahrung in der Herstellung von Hohlkörpern ist Voraussetzung.

Kursleitung:
Claudia Müller, Filzkünstlerin

Kurszeit:
9:30 Uhr bis 17:30 Uhr (1 Stunde Mittag)

Kursgebühr: 65,00 EUR

Material: je nach Verbrauch ab 6 EUR








Bestickter Nuno-Armschmuck


Höhlenbeutelchen


Kleine Tasche


Buchumschlag/Etui


Rosenbeutelchen


Stirnband

15.– 17. Juni 2018




Oberflächenstrukturen: Nuno, 3-D-Relief, Schichten

9.– 11. Juni 2018

Für Filzbegeisterte mit einigen Erfahrungen

An diesem langen Wochenende kommen entsprechend den Entwürfen verschiedene Techniken und unterschiedliche Materialien zum Einsatz.

Das Ergebnis kann ein ganz eigenes Objekt sein, aber auch ein Armband, Hut, Tasche, Hausschuhe, Schale oder was auch immer. Die Arbeit kann ebenfalls nach eigener Wahl mit Stickereien und/oder Flecht-und Webtechniken aus Zentralasien verziert sein.

Größe und Umfang der Arbeit hängt von den eigenen Erfahrungen und dem eigenen Arbeitstempo ab und davon, was in 3 Tagen geschafft werden kann.

Die Kursleitung steht besonders für:

  • Unterstützung bei Design und Farbwahl, falls gewünscht
  • Persönliche Kreativität wird geschätzt und gefördert
  • Jeder kann auf seinem Niveau arbeiten
  • Erläuterung und Beispiele für die verschiedenen Möglichkeiten
  • Erklärung zur Schrumpfberechnung
  • Breite und tiefe Fachkenntnis und gute Vermittlung des Stoffes und vieler verwandter Themen.

Kursleitung:
Annemie Koenen, Filzkünstlerin/Niederlande

Kurszeit: Sa./So./Mo. 10 — 17 Uhr

Kursgebühr: 240,— EUR

Material: je nach Verbrauch







Kleiner Kragen